Unternehmensgeschichte

  • 1991: Gründung der "Schweiger GmbH Internationale Spedition" durch Günther Schweiger

  • 1992: Eröffnung der Geschäfts- und Betriebsräume in Glauchau (Sachsen)

  • 1997: Der Betrieb wird erweitert: Eröffnung der Niederlassung in Bayern (Ainring/Mitterfelden)

  • 2002: Verlegung des Hauptsitzes von Glauchau nach Mitterfelden mit gleichzeitiger Schließung in Glauchau

  • 2003: Das Geschäft wird von Günther Schweiger an seinen Sohn Bruno Schweiger übergeben.

  • 2004: Neue und größere Geschäfts- und Lagerräume in Freilassing werden bezogen.

  • 2005: Modernisierung von Fuhrpark und Flurförderfahrzeugen

  • 2007: Erweiterung des Fuhrparks um 4 Sattelzüge, 6 WAB-Fahrzeuge und Schwerlaststapler

  • 2008: Eröffnung einer Niederlassung in Salzburg (Österreich)

  • 2009: Der gesamte Fuhrpark wird auf EURO-5 Fahrzeuge umgestellt.

  • 2010: Das Lager wird mit einem modernen Hochregalsystem bestückt. Die Lagerkapazität beträgt 2200 Stellplätze.

  • 2018: Verlegung des Hauptsitzes nach Bad Reichenhall

Leadership

  • Schweiger stellt leistungsstarke, qualitativ hochwertige und ökonomische Dienstleistungen bereit.

  • Schweiger entwickelt innovative Logistiklösungen.

  • Schweiger leistet kontinuierliche Optimierungen unserer Logistikprozesse

  • Schweiger handelt nachhaltig und berücksichtigt Umweltaspekte in unseren Prozessen. Durch sparsamen Einsatz und ökologische Auswahl von Materialien und Energien reduzieren sich die Auswirkungen auf unsere Umwelt.

Kundenorientierung

  • individuelle Kundenbetreuung

  • absolute Kundenzufriedenheit

  • hohe Servicequalität

  • Bestens geschulte Mitarbeiter in allen Bereichen des Unternehmens

219-88-42.jpg
_DSC5991-Schweiger-Transporte.jpg